HomePod mini

  • HomePod mini bietet ein großartiges Musik-Hörerlebnis, einen intelligenten Assistenten und Smart Home-Funktionen mit integriertem Datenschutz und Sicherheit, in einem schönen kompakten Design

    HomePod mini in Weiß.

    HomePod mini, das neueste Mitglied der HomePod-Familie, hat eine Höhe von 8,4 Zentimeter und bietet beeindruckenden Sound, die Intelligenz von Siri und Smart Home-Funktionen.

    Cupertino, Kalifornien — Apple hat heute den HomePod mini vorgestellt, das neueste Mitglied der HomePod-Familie. Er bietet beeindruckenden Sound, die Intelligenz von Siri, um Aufgaben zu erledigen, und ein unkompliziertes, komfortables und benutzerfreundliches Smart Home-Erlebnis. Mit einer Höhe von gerade mal 8,4 Zentimeter ist der HomePod mini vollgepackt mit innovativen Technologien und fortschrittlicher Software. Zusammen ermöglicht dies ein Computational Audio, das großartige Klangqualität liefert, unabhängig davon, wo er steht. Der HomePod mini wird in den Farben Weiß und Space Grau zu einem attraktiven Preis von 96,50 Euro inkl. MwSt. erhältlich sein. "Der HomePod mini hat alles, was sich Nutzer von einem intelligenten Lautsprecher wünschen — beeindruckenden Sound zum Musikhören und einen erstklassigen intelligenten Assistenten, der jedem Mitglied des Haushalts ein persönliches Erlebnis bietet. Wie jedes Produkt von Apple wurde er unter Berücksichtigung des Datenschutzes entwickelt", sagt Bob Borchers, Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Der HomePod mini ist der ultimative intelligente Lautsprecher für jeden mit einem Apple-Gerät. Er arbeitet mühelos mit dem iPhone zusammen, um über 'Handoff' Musik zu übertragen, Anrufe entgegenzunehmen oder individuelle Hörempfehlungen zu liefern. Er verstärkt den Ton von Apple TV, spielt Musik von einem Mac ab und vieles mehr. Es steckt eine Menge an Apple-Innovation in diesem kleinen Lautsprecher und das alles zu einem attraktiven Preis."

    Ein Lifestylefoto des HomePod mini zu Hause.

    HomePod mini nutzt die Intelligenz von Siri, um jedem Mitglied des Haushalts ein persönliches Erlebnis zu bieten.

    Der HomePod mini wurde für das Zusammenspiel mit Apple Music, Podcasts und Radiosendern von iHeartRadio, radio.com und TuneIn, entwickelt. Beliebte Musikdienste, darunter Pandora und Amazon Music, folgen in den nächsten Monaten. Mehrere HomePod mini-Lautsprecher arbeiten zusammen, um Musik oder Podcasts perfekt synchron in mehrere Räume zu streamen. Stellt man zwei HomePod mini in einen Raum, kann ein Stereo-Lautsprecher-Paar für eine breite Klangbühne erzeugt werden, die den Raum mit einem satten, umfassenden Sound erfüllt.

    Blick aus der Vogelperspektive auf die Touch-Oberfläche des HomePod mini.

    Über eine Touch-Oberfläche auf dem HomePod mini können Nutzer ein Lied abspielen, anhalten, überspringen, die Lautstärke anpassen oder mit Siri sprechen.

    Beeindruckender SoundDer HomePod mini bietet ein unglaublich sattes und detailgetreues akustisches Erlebnis, wobei Computational Audio für maximale Leistung sorgt. Um trotz des kompakten Designs einen voluminösen Klang zu erzielen, arbeitet der Apple S5 Chip im HomePod mini mit fortschrittlicher Software zusammen. So werden einzigartige Charakteristika der Musik analysiert und komplexe Abstimmungsmodelle angewendet, um die Lautheit zu optimieren, den Dynamikbereich anzupassen und die Bewegung des Treibers und der passiven Tieftöner in Echtzeit zu steuern. Der von Apple entwickelte Treiber mit voller Bandbreite wird von einem Neodym-Magneten und einem Paar kraftaufhebender passiver Tieftöner angetrieben und ermöglicht tiefe Bässe und knackige hohe Frequenzen. Der HomePod mini nutzt die gleichen akustischen Prinzipien, die den großartigen Sound des HomePod möglich machen. Er verfügt über einen von Apple entwickelten akustischen Wellenleiter, der den Schallfluss nach unten und am unteren Ende des Lautsprechers nach außen lenkt und so ein beeindruckendes 360°-Hörerlebnis ermöglicht. Auf diese Weise können Nutzer den HomePod mini fast überall im Raum hinstellen und gleichmäßigen Sound genießen. Ein Ring aus drei Mikrofonen hört auf "Hey Siri" und ein viertes, nach innen gerichtetes Mikrofon hilft dabei, den vom Lautsprecher kommenden Schall zu isolieren, um die Stimmerkennung bei gleichzeitiger Musikwiedergabe zu verbessern.


    Das Innenleben des HomePod mini.

    Der HomePod mini verfügt über speziell entwickelte Hardware, einschließlich des Apple S5 Chips, sowie fortschrittliche Software, um beeindruckenden Sound mit Hilfe von Computational Audio zu liefern.

    Leistungsstarker intelligenter AssistentDank der Intelligenz von Siri bietet der HomePod mini ein personalisiertes und tief integriertes Erlebnis für iPhone-Nutzer. Sie kann erkennen, wer gerade spricht, um Musik und Podcasts auf die Vorlieben des jeweiligen Nutzers anzupassen. Neben dem Durchführen von Telefonaten reagiert Siri auf persönliche Anfragen wie den Zugriff auf Nachrichten, Erinnerungen, Notizen und Kalendereinträge.1 Siri bietet den Nutzern auch ein persönliches Update für eine schnelle Momentaufnahme ihres Tages. Anwender müssen Siri lediglich fragen "Was ist mein Update?", um die neuesten Nachrichten, Wettervorhersagen, Verkehrsinformationen, Erinnerungen und Kalendereinträge zu hören.

    Eine Nahaufnahme des HomePod mini mit Siri.

    Der HomePod mini verfügt über die leistungsstarke Intelligenz von Siri, um Aufgaben zu erledigen.

    Der HomePod mini arbeitet mühelos mit Apple-Geräten zusammen und macht es einfach, einen eingehenden Anruf entgegenzunehmen, Musik auf dem Mac zu hören oder sorgt für ein besseres Fernseherlebnis, in dem er die Tonqualität von Apple TV steigert. Wenn Nutzer Musik auf dem iPhone hören, können sie ihr Gerät einfach in die Nähe des HomePod mini bewegen und die Musik übergangslos übertragen und weiter abspielen, ohne einen Ton zu verpassen. Im Laufe des Jahres wird das Erlebnis durch visuelle, akustische und haptische Effekte noch besser, wenn die Musik von einem Gerät auf das andere übertragen wird.2 Personalisierte Hörempfehlungen werden auch automatisch auf dem iPhone angezeigt, wenn es sich neben dem HomePod mini befindet und der Nutzer erhält unmittelbaren Zugriff auf die Steuerelemente, ohne das iPhone entsperren zu müssen.

    Ein Kunde, der das iPhone 12 in die Nähe des HomePod mini hält.

    Der HomePod mini arbeitet mit Geräten von Apple zusammen, sodass Nutzer ihre Musik übergangslos übertragen oder automatisch personalisierte Hörempfehlungen auf ihrem iPhone anzeigen lassen können.

    Smart Home-Steuerung und neues Intercom-SystemDer HomePod mini macht die Steuerung von Smart Home-Zubehör einfacher denn je. Ein kurzer Sprachbefehl an Siri genügt, um das Licht auszuschalten, die Temperatur zu ändern, die Türen zu verriegeln oder eine Szene einzurichten. Der HomePod mini ist die perfekte Steuerzentrale, die den Zugriff auf Smart Home-Zubehör ermöglicht, während man zu Hause oder unterwegs ist. Eine neue Intercom-Funktion bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit für Familienmitglieder zu Hause miteinander in Verbindung zu treten. Eine Person kann eine Intercom-Nachricht von einem HomePod an einen anderen senden — egal, ob in einem anderen Raum, einer bestimmten Zone oder mehreren Räumen im ganzen Haus — und ihre Stimme wird automatisch auf dem dafür vorgesehenen HomePod-Lautsprecher abgespielt. Intercom funktioniert mit iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods und CarPlay, sodass jeder im Haushalt Intercom-Benachrichtigungen erhalten und Intercom-Nachrichten senden kann, sei es vom Garten aus oder auf dem Heimweg.


    Die Intercom-Funktion demonstriert auf HomePod mini, iPad Pro, Apple Watch Series 6, AirPods und iPhone 12.

    Intercom bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, Nachrichten zu jeder Person im Haushalt zu schicken — egal, ob von einem HomePod zum anderen oder zu iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods und über CarPlay.

    Unter Berücksichtigung von Datenschutz und Sicherheit entwickeltSicherheit und Datenschutz sind bei der Entwicklung von Hardware, Software und Services bei Apple von elementarer Bedeutung. Bei der Nutzung des HomePod mini werden Informationen ausschließlich dann an Apple-Server gesendet, wenn "Hey Siri" lokal auf dem Gerät erkannt wird oder der Nutzer Siri durch Berührung aktiviert. Anfragen werden nicht mit der Apple-ID des Nutzers verknüpft und persönliche Informationen werden nicht an Werbeunternehmen oder andere Organisationen verkauft. Der HomePod mini arbeitet mit dem iPhone zusammen, um Anfragen nach Nachrichten und Notizen direkt auf dem Gerät zu verarbeiten, ohne diese Informationen an Apple weiterzugeben. Zusätzliche FunktionenSiri Kurzbefehle, die auf dem iPhone und iPad erstellt wurden, kann man auf dem HomePod mini abrufen. Nutzer können Siri auf dem HomePod mini darum bitten, Kaffee zu kochen, einen Staubsauger-Roboter zu steuern, Milch auf die Einkaufsliste zu setzen und vieles mehr.Ambient Sounds, darunter Regen, ein Kamin, ein Bachlauf und mehr, bieten die perfekte Geräuschkulisse, um sich zu konzentrieren, zu entspannen oder einzuschlafen. Siri kann einen Schlaftimer stellen, sodass Geräusche automatisch nicht mehr abgespielt werden.Wo ist hilft bei der Suche nach einem verlegten iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder einer Apple Watch, indem es einen Ton auf dem Gerät abspielt, um dessen Standort zu bestimmen.Internet-Suchergebnisse des HomePod mini können zur einfachen Betrachtung direkt an das iPhone des Nutzers gesendet werden.Musikalische Wecker lassen Nutzer zu einem Lieblingslied, einer Wiedergabeliste oder einem Radiosender von Apple Music aufwachen.HomePod mini und die UmweltDer HomePod mini ist umweltfreundlich konzipiert und unterstützt das Ziel von Apple bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden. Im HomePod mini werden 99 Prozent recycelte Seltenerdelemente verwendet, wobei der Neodym-Magnet im Lautsprechertreiber zu 100 Prozent aus recycelten Seltenerdelementen besteht. Das nahtlose Netzgewebe ist zu mehr als 90 Prozent aus recyceltem Kunststoff und alle Verpackungsholzfasern stammen aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern oder aus recycelten Quellen. Der HomePod mini ist außerdem frei von Quecksilber, bromierten Flammschutzmitteln, PVC und Beryllium. Der HomePod mini verwendet energieeffiziente Komponenten und eine Software, die diese bei Inaktivität auf intelligente Weise abschalten kann. Mit optimierten Energiesparfunktionen und einer hocheffizienten Steuerung der Stromversorgung wurde der HomePod mini so entwickelt, dass er im Energiesparmodus, in dem er sich die meiste Zeit befindet, effizient arbeitet. Der HomePod mini ist dadurch direkt nach dem Auspacken stromsparend. Der HomePod mini verbraucht 75 Prozent weniger Energie als es die strikten ENERGY STAR-Anforderungen verlangen.Preise und Verfügbarkeit Der HomePod mini wird in den Farben Weiß und Space Grau für 96,50 Euro inkl. MwSt. auf apple.com/de, in der Apple Store App und in den Apple Stores erhältlich sein. Der HomePod mini ist auch bei autorisierten Apple Händlern und ausgewählten Anbietern erhältlich (Preise können variieren).Kunden in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Indien, Japan, Spanien, Großbritannien und den USA können den HomePod mini ab Freitag, 6. November, 14 Uhr vorbestellen, die Verfügbarkeit beginnt in der Woche vom 16. November. Der HomePod mini wird im Laufe dieses Jahres in China, Mexiko und Taiwan erhältlich sein.Der HomePod mini ist kompatibel mit iPhone SE, iPhone 6s oder neuer oder iPod touch (7. Generation) mit iOS 14; oder mit iPad Pro, iPad (5. Generation oder neuer), iPad Air 2 oder neuer oder iPad mini 4 oder neuer mit iPadOS 14.Kunden können dieselben großartigen Einkaufs- und Supportmöglichkeiten auch auf apple.com/de und in den Apple Stores finden. Kunden können Hilfe beim Einkaufen von einem Specialist von Apple erhalten, monatliche Finanzierungsoptionen wählen, qualifizierte Geräte im Tausch in Zahlung geben, den Support und die kontaktlose Lieferung oder eine Abholung im Store in Anspruch nehmen. Kunden wird empfohlen sich unter apple.com/de/retail weitere Informationen über die geltenden Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen und die in den lokalen Stores zur Verfügung stehenden Services einzuholen.

    Quelle: https://www.apple.com/de/newsr…peaker-with-amazing-sound

  • Mit Version 14.3 funktioniert der HomePod mini nun auch mit Apples 18 Watt Netzteil :cool:

    Da er die 20Watt nicht braucht kann das Ladegerät vom HomePod prima für das iPhone 12 verwendet werden. Ein weiterer Punkt: Man kann den HomePod mit einem Akkupack nutzen und so auch die Nutzung/Reichweite erhöhen.

    Ich hoffe mein Schnäppchen wird bald geliefert, das warten nervt doch etwas ^^

  • Durch ganze Thema SmartHome kam ich auch wieder dazu mich mit dem HomePod mini auseinander zusetzen. Nun habe ich mal meine Fragen gesammelt. Würde mich freuen, wenn die Nutzer eines solchen Gerätes mir weiter helfen könnten. Danke! Bitte nicht erschrecken! Es sind nur neun Fragen. ;)


    • Kann ich den HomePod als Lautsprecher für meinen Mac (mini) verwenden, so dass der Ton immer über den HomePod ausgegeben wird (ggf. Sogar mit zwei HomePod um Stereo zu haben)
    • Kann ich den HomePod Mini als Freisprecheinrichtung am MacBook verwenden, so dass dieser Mikrofon und Ton bei Videokonferenzen benutzen kann? Klingt es dann besser als die internen Lautsprecher?
    • Kann ich per Siri Radio streamen? Kann ich sagen: „spiele Radio ffn“, „SWR3“, „WDR4“, etc. Und der HomePod spielt diesen Sender ab oder muss die passende App auf dem iPhone installiert sein?
    • Kann ich auch 1 und 3 mischen? D.h. ich höre eigentlich Radio, aber wenn der Mac ein Geräusch macht (z.B. wenn der Papierkorb geleert wurde oder eine verschickt oder empfangen wird) höre ich bei Tonquellen?
    • Ich habe keine Streaming-Abos, da meine komplette Musiksammlung auf einem NAS liegt. Um Speicherplatz auf den Geräten zu sparen befinden sich auf iPhone bzw. iPad nur eine kleine Auswahl der Musikstücke. Gibt es eine Möglichkeit mit dem HomePod auf die NAS-Musiksammlung zuzugreifen und von dort die Musik zu spielen. Für das NAS gibt es die Straming-App „Audio-Station“ von Synology. Wird diese App unterstützt?
    • Spielt ein Verbund von mehreren HomePods immer alles auf allen Lautsprechern ab oder kann ich auf verschiedenen HomePods unterschiedliche Musik hören?
    • Ist es möglich mehrere HomePod-Mini-Stereo-Paare zu koppeln? Also ein Stereo-Paar im Arbeitszimmer, ein Stereo-Paar im Wohnzimmer und ein einzelner im Schlafzimmer. Bleiben diese im Verbund? Weiss der HomePod im Schlafzimmer, dass er ein Mono-Gerät ist? Muss ich den beiden im Wohn- bzw. Arbeitszimmer immer wieder sagen, dass sie ein Stereopaar sind, wenn ich Musik nur im Arbeitszimmer hören möchte, nachdem ich zuvor auf allen Lautsprechern das gleiche habe abspielen lassen?
    • Wie hell ist das Licht im HomePod? Kann so ein Ding im Schlafzimmer stehen oder ist das zu hell? Oder schaltet sich das Licht automatisch nach einer bestimmten Zeit ab?

     iPhone 12 Pro  Apple Watch  iPad  MacBook Air  AirPods  HomePod  AirTags 

  • Kann ich den HomePod als Lautsprecher für meinen Mac (mini) verwenden, so dass der Ton immer über den HomePod ausgegeben wird (ggf. Sogar mit zwei HomePod um Stereo zu haben)

    Ja. Einstellungen Mac Mini Audioausgabe. Dort wählst du dann das gekoppelte Paar an

    Kann ich den HomePod Mini als Freisprecheinrichtung am MacBook verwenden, so dass dieser Mikrofon und Ton bei Videokonferenzen benutzen kann? Klingt es dann besser als die internen Lautsprecher?

    Sollte funktionieren. Man kann über den HomePod und HomePod Mini ja auch Gespräche annehmen

    Kann ich per Siri Radio streamen? Kann ich sagen: „spiele Radio ffn“, „SWR3“, „WDR4“, etc. Und der HomePod spielt diesen Sender ab oder muss die passende App auf dem iPhone installiert sein?

    Ja. Der HomePod greift auf Tuneln zurück.


    Die korrekte Anrede lautet jedoch „Hey Siri, spiel Radio ...........“

    Kann ich auch 1 und 3 mischen? D.h. ich höre eigentlich Radio, aber wenn der Mac ein Geräusch macht (z.B. wenn der Papierkorb geleert wurde oder eine verschickt oder empfangen wird) höre ich bei Tonquellen?

    Ich vermute ja

    Ich habe keine Streaming-Abos, da meine komplette Musiksammlung auf einem NAS liegt. Um Speicherplatz auf den Geräten zu sparen befinden sich auf iPhone bzw. iPad nur eine kleine Auswahl der Musikstücke. Gibt es eine Möglichkeit mit dem HomePod auf die NAS-Musiksammlung zuzugreifen und von dort die Musik zu spielen. Für das NAS gibt es die Straming-App „Audio-Station“ von Synology. Wird diese App unterstützt?

    Ich habe auch eine Synology. Du streamst dann über die App via AirPlay über den Mac, iPhone oder iPad

    Spielt ein Verbund von mehreren HomePods immer alles auf allen Lautsprechern ab oder kann ich auf verschiedenen HomePods unterschiedliche Musik hören?

    Ich meine ja. Die Pods -sofern sie nicht zu einem Paar gruppiert sind (Stereoausgabe)- kannst du ja in Homekit einzeln ansteuern. Brauchst halt nur genug Apple Devices

    Ist es möglich mehrere HomePod-Mini-Stereo-Paare zu koppeln? Also ein Stereo-Paar im Arbeitszimmer, ein Stereo-Paar im Wohnzimmer und ein einzelner im Schlafzimmer. Bleiben diese im Verbund? Weiss der HomePod im Schlafzimmer, dass er ein Mono-Gerät ist? Muss ich den beiden im Wohn- bzw. Arbeitszimmer immer wieder sagen, dass sie ein Stereopaar sind, wenn ich Musik nur im Arbeitszimmer hören möchte, nachdem ich zuvor auf allen Lautsprechern das gleiche habe abspielen lassen?

    Du kannst 2 HomePods zu einem Stereopaar koppeln

    Du kannst 2 HomePods Mini zu einem Stereopaar kopplen


    Du kannst sie aber nicht untereinander koppeln also Pod mit Pod Mini


    Du kannst so viele Paare koppeln wie du willst. Sie tauchen in der Homekit-App auf und kannst sie in der App koppeln


    Wenn der Mini im Schlafzimmer alleine ist, dann ist das so (liest sich komisch, oder😂?)


    Wie das abspielen auf allen Geräten funktioniert weiß ich nicht, aber sie sind ja Multiroomfähig.

    Wie hell ist das Licht im HomePod? Kann so ein Ding im Schlafzimmer stehen oder ist das zu hell? Oder schaltet sich das Licht automatisch nach einer bestimmten Zeit ab?

    Dezent

    Ja.......mir ist es nicht zu hell

    Ja, es schaltet sich recht flott aus


    Gleich neun Fragen auf einmal 😂

     iPhone 12 Pro 128 GB Pazifikblau

     iPad Pro 12.9“ 2020 Wifi 256 GB SG 

     Apple Watch, Series 4, LTE, Space Grey 

     HomePods & ATV 4K (2021) 

  • Ich habe auch eine Synology. Du streamst dann via AirPlay über den Mac, iPhone oder iPAd

    Also Synology-App auf dem mobilen Gerät öffnen, Musik auswählen und dann via Airplay den HomePod auswählen?

     iPhone 12 Pro  Apple Watch  iPad  MacBook Air  AirPods  HomePod  AirTags 

  • Also es würde nicht reichen Siri zu sagen "Hey Siri, spiele Crisis von Mike Oldfield" und der HomePod spielt los, sondern es wäre eben nur ein anderer Lautsprecher für mein iPhone/iPad. Ob sich das wohl ändert, wenn man ab iOS 14.5 eine andere Default-Music-App auswählen kann? Ob Synology sich da integriert? Oder ob Synology zur Zeit mit dem neuen (verspäteten) DSM-7 ausgelastet ist? Wobei die Diskussion über letzteres in einen anderen Thread gehört. :)

     iPhone 12 Pro  Apple Watch  iPad  MacBook Air  AirPods  HomePod  AirTags 

  • Nein, über die App funktioniert Siri nicht. Du müsstest dann die Musik händisch auswählen.


    Ich habe auch noch Musik auf der Synology. Ich nutze es aber nicht mehr.


    Meine Kinder und ich nutzen Apple Music. Habe jetzt Apple One (Apple Music, Apple TV+, Arcade, 200 GB iCloud) im Familienabo für 19,99 EUR. Da meine Kinder auch alle veräppelt sind lohnt es sich.


    Aus meiner Sicht macht ein HomePod oder der Mini nur Sinn, wenn du über ein Apple Music Abo verfügst, damit du Siri auch nutzen kannst


    Ich komme ins Wohnzimmer und sage


    Hey Siri, spiel Mein Herz brennt von Rammstein


    oder


    Hey Siri, spiel von Rammstein Mein Herz brennt


    ab und an hört sie aber auch


    Hey Siri, spiel Albany von Roger Whittaker 🙈😂


    Du kannst auch einen anderen Anbieter als Standardmusik einbinden. Das klappt aber nur mit Pandorra (seit iOS 14). Spotify soll jedoch an einer Unterstützung arbeiten

     iPhone 12 Pro 128 GB Pazifikblau

     iPad Pro 12.9“ 2020 Wifi 256 GB SG 

     Apple Watch, Series 4, LTE, Space Grey 

     HomePods & ATV 4K (2021) 

  • Gibt es da mittlerweile auch eine 'mach mal weniger Bass da rein, weil nicht alle Gangster-Rap hören'-Option? :p

     iMac 27" Retina 5K (2020) 3,6GHz 10-Core i9, 64GB RAM, Radeon Pro 5300 4GB, 1TB SSD

     MacBook Air 13,3" Retina (2020), 8-Core M1, 16GB RAM, 256GB SSD

     iPad Pro 12,9" M1 Cellular 1TB  iPad mini 6 8,3" Cellular 256GB

     iPhone 13 Pro Max 1TB  Watch 7 Edelstahl


  • Apple hat nach drei Jahren den Verkauf des ersten HomePods eingestampft. Unterdessen ist der HomePod mini ein regelrechter Verkaufsschlager, was der wesentlich teuere HomePod nicht war.


    Dan Moren stellt sich dem Thema auf Macworld und schildert seine Sicht der Dinge, 'wie der HomePod mini dort Erfolg haben kann, wo Apples erster smarter Lautsprecher versagt hat'.

     iMac 27" Retina 5K (2020) 3,6GHz 10-Core i9, 64GB RAM, Radeon Pro 5300 4GB, 1TB SSD

     MacBook Air 13,3" Retina (2020), 8-Core M1, 16GB RAM, 256GB SSD

     iPad Pro 12,9" M1 Cellular 1TB  iPad mini 6 8,3" Cellular 256GB

     iPhone 13 Pro Max 1TB  Watch 7 Edelstahl


  • Einem Report von Bloomberg (Mark Gurman) zufolge verfügt der HomePod mini über einen Temperatur- und Feuchtigkeitssensor. Dies hat iFixit gegenüber Bloomberg bestätigt.


    Der Sensor könne zukünftige Funktionen unterstützen, wenn er im Zuge von Software-Updates nachträglich aktiviert werden würde, hieß es im Artikel.

     iMac 27" Retina 5K (2020) 3,6GHz 10-Core i9, 64GB RAM, Radeon Pro 5300 4GB, 1TB SSD

     MacBook Air 13,3" Retina (2020), 8-Core M1, 16GB RAM, 256GB SSD

     iPad Pro 12,9" M1 Cellular 1TB  iPad mini 6 8,3" Cellular 256GB

     iPhone 13 Pro Max 1TB  Watch 7 Edelstahl


  • Neue Farben für den HomePod mini

    Apple_HomePodmini_hero_10192021_big.jpg.large_2x.jpg


    Apple Newsroom

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

     iMac 27" Retina 5K (2020) 3,6GHz 10-Core i9, 64GB RAM, Radeon Pro 5300 4GB, 1TB SSD

     MacBook Air 13,3" Retina (2020), 8-Core M1, 16GB RAM, 256GB SSD

     iPad Pro 12,9" M1 Cellular 1TB  iPad mini 6 8,3" Cellular 256GB

     iPhone 13 Pro Max 1TB  Watch 7 Edelstahl


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!